Husky-Expedition in die Wälder der Republik Karelien

Testen Sie Ihre Kraft auf einer Expedition durch die tiefen nördlichen Wälder. Sie werden kilometerlange Schneefelder überwinden und sich wie Pioniere den Weg durch die undurchdringliche Taiga bahnen.

Sie werden lernen, Hundeschlitten zu führen, am Winterlagerfeuer zu kochen und in Zelten direkt im verschneiten Wald zu schlafen.

Besonderheiten der Expedition:

  • Die Route ist für körperlich vorbereitete, widerstandsfähige Menschen gedacht, die mit den Bedingungen des Campinglebens vertraut sind;
  • Gruppengröße ist von 6 bis 12 Personen;
  • Tourtermine: vom Ende Januar bis zum Anfang März, auf Anfrage;
  • Die Kosten der Tour werden individuell berechnet, je nach Anzahl der Personen in der Gruppe;
  • Die Gruppe folgt der Route in Begleitung von den Schneefahrzeugen;
  • Anzahl der Reiseleiter: 2-3 Personen, je nach der Gruppengröße.

Ort

Petrosawodsk
ab
US$ 1 023
+Tickets für den Startpunkt der Tour
Sie können später bezahlen
Reisedauer
11 Tage
10 Nächte
Termine
  • Termine für die Gruppenreisen
    • 1. – 11. Feb. 2025
    • 16. – 26. Feb. 2025
or
Komfortniveau
  • Sehr einfach
Komplexität
Herausfordernd
Erfordert keine besonderen Fähigkeiten, aber die Touristen müssen körperlich fit sein: Expeditionen, langes Rafting, usw.
Gruppe
Bis zu 20 Personen
Mindestalter
14 Jahre alt
Treffpunkt
Petrosawodsk
Kontakt mit dem Tour-Koordinator
Mo. - Fr.: 08.00 bis 20.00
Sa. - So.: 08.00 bis 19.00 (UTC+3)
Oder schreiben Sie uns

Reiseplan

  • Tag 1 - Transfer zum Husky-Zwinger

    Treffen der Teilnehmer in Petrosawodsk und Gruppentransfer zur Husky-Zuchtstätte im Dorf Matrosy, 30 km von Petrosawodsk.

    Einzug in die Touristenstation.

    Mittagessen.

    Bekanntschaft mit dem Expeditionsleiter, Besichtigung der Husky-Zuchtstätte, Bekanntschaft mit den Hunden – Expeditionsteilnehmern.

    Briefing über die bevorstehende Route, Sicherheitsunterweisung.

    Abendessen.

    Freizeit.

    Übernachtung in den Häusern der Touristenstation.

    4 more photos
  • Tag 2 - Ausbildung
  • Tag 3 - Die Hundeschlitten-Expedition
  • Tag 4 - Die Hundeschlitten-Expedition
  • Tag 5 - Die Hundeschlitten-Expedition
  • Tag 6 - Die Hundeschlitten-Expedition
  • Tag 7 - Der Ruhetag
  • Tag 8 - Die Hundeschlitten-Expedition
  • Tag 9 - Die Hundeschlitten-Expedition
  • Tag 10 - Zusätzlicher Tag
  • Tag 11 - Abfahrt
Komplexität
Erfordert keine besonderen Fähigkeiten, aber die Touristen müssen körperlich fit sein: Expeditionen, langes Rafting, usw.

Unterkunft

Komfort
  • Sehr einfach

Weitere Informationen über das Leben in einer Husky-Zuchtstätte:

Sie befindet sich 30 km von Petrosawodsk. Dieser malerische Ort ist nur 200 m von einer der malerischsten und beliebtesten Raftingschnellen entfernt – der Schnelle Bolschoj Tolli am Schuja-Fluss. Auf dem Territorium des Öko-Komplexes befinden sich ein Stall, eine Zuchtstätte für nördliche Schlittenhunde (90 Individuen), ein Kiefernwald, eine Parkzone, Gästehäuser und ein Badekomplex. Alle Hunde der Zuchtstätte, die sich auf dem Gebiet des Touristenkomplexes befindet, nehmen an berühmten internationalen Expeditionen in der Arktis teil.

Gästehaus “Dom Polyarnika” (“Polarforschershaus”)

Konzipiert für die gleichzeitige Unterkunft von 12 Personen. Das Haus verfügt über zwei Dreibett- und ein Doppelzimmer, zwei Badezimmer und eine Duschkabine. Gewöhnlich siedeln sich hier die Gäste an, die nicht selbst kochen und lieber aus der Küche essen. Hier befindet sich die Verwaltung des Touristenkomplexes und der Speiseraum – ein gemütliches Kaminzimmer mit großem Fernseher und Wi-Fi.

Gästehaus “Dom Husky” (“Huskieshaus”)

Konzipiert für die gleichzeitige Unterkunft von 14 Personen. Das Haus verfügt über 5 Zimmer, eine komfortable Toilette mit Warmwasser, Dusche und Küche, TV und Wi-Fi. Normalerweise siedeln sich hier diejenigen an, die lieber selbst kochen.

Reisedetails

Gruppe
bis 20 Personen
Mindestalter
14 Jahre alt
Reisedauer
11 Tage 10 Nächte
Treffpunkt
Petrosawodsk

Preis enthält

  1. Mahlzeiten vom 1. bis dem 10. Tag (warmes Frühstück und Mittagessen, Mittagessen als Snack auf der Route, Abendessen);
  2. Unterkunft:
    • Unterkunft in der Station (3 oder 4 Nächte)
    • Unterkunft in den Zelten (5 oder 6 Nächte)
    • Möglicherweise eine Übernachtung in der Jägerhütte.
  3. Vermietung von Gruppenausrüstung:
    • Hundeschlitten,
    • Schneemobils,
    • Feuerausrüstung,
    • Gruppen-Erste-Hilfe-Koffer,
    • Geschirr (Becher, Schüssel, Löffel) für jeden Teilnehmer,
    • Feuchttücher, Toilettenpapier,
    • Winterzelte,
    • Arktis-Schlafsäcke,
    • Teppiche.
  4. Schneemobilbenzin;
  5. Transfers Petrosawodsk – Matrosy (Husky-Zuchtstätte) und zurück;
  6. Kranken- und Unfallversicherung;
  7. Begleitung von professionellen Reiseleitern (Ausbildern) (2-3 Personen) auf der Route;
  8. Beratung bei der Dokumentenvorbereitung zum Erlangen des Visums für die Russische Föderation;
  9. Einladung für Touristen von einer Reisegesellschaft zum Erlangen des Visums.

Zusätzlich bezahlt

  1. Flug- und Zugfahrkarten nach Petrosawodsk;
  2. Vermietung der warmen Jacken und Hosen für die Dauer der Tour (herausgegeben in der Touristenstation im Dorf Matrosy), die Vermietungskosten ist 200 Rubel pro Tag;
  3. Zusätzliche Ausflüge, Mahlzeiten, Unterkunft und Dienstleistungen, die nicht im Programm enthalten sind;
  4. Kosten für Beantragung des Visums für die Russische Föderation (Visagebühr) und Kosten für Ausfertigung anderer Dokumente.

Wichtig zu wissen

Persönliche Gegenstände zum Mitnehmen
  1. Ein Mantelsack (eine Tasche, ein Rucksack ohne steifen Rücken) für Sachen + ein kleiner Rucksack;

  2. Eine warme Jacke (Daunenjacke), der Jackenstoff muss fest sein;

  3. Eine winddichte Jacke (am besten aus Membrangewebe);

  4. Eine warme Hose;

  5. Eine winddichte Hose (am besten mit den abnehmbaren Hosenbeinen mit einem seitlichen Reißverschluss);

  6. Thermowäsche – zwei Sets;

  7. Ein dünnes Fleece-Sweatshirt;

  8. Ein dickes Fleece-Sweatshirt;

  9. Eine Fleece-Hose;

  10. Warme Socken (Thermosocken) 4 Paar;

  11. Dünne Fleece-Handschuhe 3 Paar;

  12. Warme Handschuhe 1 Paar – kann im Voraus gekauft werden;

  13. Ein warmer Hut;

  14. Ein dünner winddichter Hut;

  15. Eisen-Thermoskanne 1 L;

  16. Skibrillen;

  17. Schuhe – am besten Baffin-Schuhe bis -70°C (mit Gummigaloschen und Stoffoberteil) – mit Innenfutter;

  18. Dünne “Tschuni” (dies sind leichte Stiefel, die vollständig aus Stoff hergestellt sind);

  19. Sie können russische Walenki haben, aber nur mit Galoschen;

  20. Eine Taschenlampe und Batterien dazu;

  21. Skimaske;

  22. Foto- und Videoausrüstung;

  23. Körperpflegemittel;

  24. Persönliche Medikamente.

Ausrüstung, die der gesamten Gruppe während der Tour zur Verfügung gestellt wird:

  • Arktis-Zelte und Arktis-Schlafsäcke (Komforttemperatur –70 Grad);

  • Gruppen-Erste-Hilfe-Koffer (wir werden einen Erste-Hilfe-Koffer dabei haben, aber es ist beschränkt, und alle persönlichen Medikamente sollten mitgenommen werden) – Wärmflasche, Frostbeulenhilfe, Verbrennungshilfe, Blutungshilfe, Kopfschmerzenhilfe;

  • Persönliche Geschirr: Becher, Schüssel, Löffel (wir werden sie Ihnen verschenken, damit Sie sie nicht aus dem Ausland fahren müssen);

  • Feuchttücher und Toilettenpapier.

Wie kommt man zum Treffpunkt der Gruppe – der Stadt Petrosawodsk – und zurück?
Wie gut sind die Hunde auf Expeditionen vorbereitet?
Erklärungen zum Tourprogramm
Regeln der Expedition
Sind Flugtickets im Reisepreis enthalten?

Verfügbare Daten für Buchung

Die Termine sind noch nicht bestätigt.Bitte zur Klärung
  • Individuelle Termine sind auf Anfrage erhältlich
    31. Jan. – 10. März 2025
    Buchen
    Sie können später bezahlen
  • US$ 1 023
    1. – 11. Feb. 2025 11 Tage 10 Nächte
    Buchen
    Sie können später bezahlen
  • US$ 1 023
    16. – 26. Feb. 2025 11 Tage 10 Nächte
    Buchen
    Sie können später bezahlen